FRONTPAGE| 3D| ART| BERLIN| BOOKS| COMICS| COMPUTING| DEUTSCHLAND| GAMES| HISTORY| MEDIA| MOVIES| MUSIC| MUTANTEN| PEOPLE| PLACES| POLITICS| POPCULTURE| PRODUCTS| SCIENCE| TV | WRITING

Sunday, 20. October 2002

MUTANTENWELT:

Ficken Jedi-Ritter mit elektrischen Schafen?

Die Bild am Sonntag erklärte uns anlässlich Episode 2 den Jedi-Ritter und in England ist die Macht längst eingetragene Religion.

Schrecklich! Seit 20 Jahren das selbe Interview mit George Lucas, der dabei immer dicker wird. Wie lange geht das noch? Kann er nicht endlich den letzten Film auch fertig haben und dann ist mal endlich Ruhe im Karton, oder was? Seit Episode1 weiß doch jeder wie die Story weiter und zu Ende geht. Und Janjo Fett gewinnt das Mutterschaftskreuz für die Klon-Kriege. Ich meine, damals als ich 12 und im Star Wars -Fanclub war, wurde vor Return of the Jedi schon über Boba Fett als Mutter von Luke und PartnerIn von Darth Vader gemunkelt. Damals machte ich meine ersten Fanzines mit Artikeln über die Wolkenstadt und den Waldmond. Schön war das! Ich zeigte die Hefte neulich schon mal in trauter Runde herum. Komischerweise gab es damals ja noch nichts von dem ganz harten Merchandising und vor allem nicht diese tausend Bücher über die Wolkenstadt und den Waldmond, wo man hätte abschreiben können. Da gab es nur diese drei schrecklichen Romane über Han Solo und den von Alan Dean Foster, der völlig abwegig, nur sehr peripher Star Wars-kompatibel und ingesamt "garnicht so schlecht" ist. Damals hatte ich auch eine Stehlampe, die aussah wie einer der Roboter in diesem Jawa-Müllmobil. Alle im Fan-Club waren sehr neidisch! Es gab auch ewig nicht genug Figuren als man klein war. Der Bremen-Norder Spielwaren-Handel litt zumindest unter einem Überangebot an Leias mit Schnee-Anzug, Leias mit Kleid für den Opernball in der Wolkenstadt und diesen Schwarzen Sheriffs aus der Wolkenstadt. Chewbaccas und R2s waren rar und höchstens in Oldenburg zu bekommen. Im Zusamenhang mit Star Wars benutzte ich erstmals das Wort Kult und fand nichts dabei. Zwanzig Jahre später darf man das nicht mehr sagen weil mit diesem Spruch auch Tütensuppen beworben werden. Kult ist trotzdem weiter erstmal, was nicht so leicht zu kriegen und nur im kleinen Kreise anerkannt ist. 1982 war die Welt eine andere. Es gab die Mauer, nur drei Programme im Fernsehen, die italienische Nationalmannschaft spielte den besten Fußball der Welt und machte die Modewelt mit lässig weiten Schlabber-Shirts vertraut. 2002 hat jemand in meinem Bekanntenkreis schon mal Dave Prowse, der Stimme von Darth Vader, auf dem Sofa gesessen und den Original-Film geguckt. Ich selbst hatte dereinst eine ähnliche Begegnung beim Filmfest Oldenburg, wo ich mit meinem Partner-In-Crime und Ex-Star Wars-Fan Club-Genossen Andreas Neuenkirchen dessen tolles Machwerk "Jurassic Punk" präsentieren durfte, welches von der Kritik als "sehr medienlastig" aufgefasst wurde und der Zeit weit voraus war. Dort war jedenfalls ein festliches Bankett und der Ehrengast war Frank Oz, der neben den Muppets auch "Upside Down I'am"-Yoda in Szene gesetzt hat. In einer Pinkelpause traf ich den alten Mann im Toilettenbereich als zwei Heranwachsende auf ihn zutraten. "Sie sind doch der Vater von Yoda", sagte einer der Beiden. "Geben sie uns ein Autogramm?" Der alte Mann tat wie geheißen und fragte ob wie schon mal einen seiner anderen Filme gesehen hätten. Die Kids wussten nicht wovon er sprach. Andere Filme?

Ach, Star Wars, da kann man immer schön was erzählen drüber.....

Wo alles doch so schrecklich ist, sollte man sich ablenken. Man könnte sich Popkultur ansehen, Andy Warhol insgesamt, anno 2002 so ungefähr das kulturelle Equivalent zu einer Star Wars-DVD!


ID - Stefan Ernsting - I have two books out, I work on cool movies and I've been blogging for 6322 days.

SUBSCRIBE TO BLOG | BOOKMARK BLOG

 

REGISTER OR LOGIN HERE!

dancing wookie
... Home
... Tags

New Stories & Comments
TOM censored
by tommyblank (10/1/10 10:08 AM)
New York im Schnelldurchlauf -
Grosser Apfel mit Stellen Aus aktuellem Anlass und weil zahlreiche...
by tommyblank (8/18/09 12:24 PM)
Sorry, this blog has moved!
Wait for the orientation videos over at my Homepage or...
by tommyblank (7/26/09 3:24 PM)
READ ME FIRST! This blog
had many technical problems this year and it doesn't look...
by tommyblank (7/26/09 3:03 PM)
THE NEW BLOG IS OPEN!
Over at popmoderne.wordpress.com! Tränen, Danksagungen, Kommentar zur Zukunft von Antville...
by -stern- (1/26/09 7:24 PM)
WATCH MORE COOL DOCUMENTARIES FOR
FREE Harry says: "Our friends at Cinetic Media are doing...
by -stern- (1/10/09 2:53 PM)

FILMS I WORKED ON


Chew the Fat (2008)

Photobucket
The Science of Horror (2008)


The Red Elvis (2007)

BÜCHER

DER PHANTASTISCHE REBELL ALEXANDER MORITZ FREY oder Hitler schießt dramatisch in die Luft
(Atrium Verlag, Februar 2007)

Info & Pressestimmen (PDF)

Vorabdruck bei Perlentaucher

A.M. Frey auf MySpace!

DER ROTE ELVIS oder Das kuriose Leben eines US-Rockstars in der DDR
(Aufbau Verlag/Gustav Kiepenheuer)

Der rote Elvis

Taschenbuch (7,95 € / 14,80 Sfr /3-7466-2261-1)

(Hardcover, 314 Seiten, 34 Abbildungen, 22,50 €)

Info & Pressestimmen (PDF)

English Info

Übersetzung:
David Wojnarowicz
Closes to the Knives

(Mox und Maritz Verlag)

"Von Stefan Ernsting hervorragend übersetzt." (Bayrischer Rundfunk))

Leseprobe

Blog Top Liste - by TopBlogs.de

RSS Feed

Last update: 1/4/11 9:56 AM

Made with Antville